0
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da! 0 75 29 - 973 730 Mo. bis Do.  8 - 18 Uhr, Fr.  8 - 16 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Ihr Quintessence-Team

Warenkorb & Kasse

0 Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.
  • Beste Qualität aus der Natur

    Bei Quintessence erhalten Sie ausgewählte Produkte, die auf Herz und Nieren getestet wurden. Nur was wir für gut befinden, bieten wir Ihnen an.

  • Begrüßungsgeschenk

    Das erste Mal bei Quintessence? Herzlich willkommen! Zur Begrüßung erhalten Sie ein Geschenk im Wert von 14,80 €, das bereits viele Kunden begeistert hat.

  • Prompte Lieferung

    Bestellungen bis 13 Uhr (Telefon 14 Uhr) werden noch am selben Werktag versendet und sind meist bereits am nächsten Werktag bei Ihnen - mit DHL klimaneutral!

  • Gastbestellung

    Auch als Gast haben Sie die Auswahl über alle Zahlungsarten und bestellen ohne Mindestbestellwert und mit SSL Verschlüsselung!

  • Kauf auf Rechnung

    Bestellen Sie bequem und sicher auf Rechnung (gilt nicht für Erstbestellung)

  • Mit Paypal können Sie bequem und schnell bestellen - besonders praktisch auch auf Ihrem Smartphone!

Buchvorstellung - "Sanfte Medizin für Ihr Herz"

In diesem Artikel möchten wir Ihnen das Buch "Sanfte Medizin für Ihr Herz - Das Beste aus der Naturheilkunde / Wirkungsvolle Selbsthilfe" vorstellen. Der Autor Dr. Stefan Siebrecht ist einer der führenden Vitalstoff- und Gesundheitsexperten in Deutschland. Als Autor und Co-Autor hat er bereits zahlreiche Bücher über gesundheitsfördernde Mikronährstoffe sowie eine gesunde Ernährung verfasst. Darüber hinaus hat er wissenschaftliche Studien initiiert und betreut.

Das Buch "Sanfte Medizin für Ihr Herz"

Das Buch von Dr. Siebrecht enthält viele Tipps zur Behandlung und Prävention von Herzkrankheiten. Das Besondere: Ohne die Schulmedizin anzuprangern, fokussiert sich der Autor in seinem Buch auf hilfreiche Stoffe aus der Naturheilkunde sowie das Thema Ernährung. Da es zum Thema naturheilkundliche Herztherapie kaum Literatur gab, hat sich Dr. Siebrecht diesem Thema mit seinem 2015 erschienen Buch ausführlich gewidmet.
Zunächst behandelt er allgemeine Themen wie Bluthochdruck und die Bedeutung der Mitochondrien. Im späteren Verlauf geht er auf gesunde Ernährung sowie Vitalstoffe und Heilpflanzen ein.
Sanfte Medizin für Ihr Herz von Stefan Siebrecht
Folgende Kapitel sind im Buch behandelt:
- Bluthochdruck - der stille Killer
- Der Mensch ist so jung wie seine Blutgefäße
- Die Bedeutung der Mitochondrien für unsere Herz-Gesundheit
- Die Cholesterin-Hysterie   
- Achten Sie auf Ihren Homocysteinwert
- Herzgesunde Ernährung
- Vitalstoffe für Ihr Herz
- Heilpflanzen und Gewürze für das Herz
- Das schadet Ihrem Herz-Kreislauf-System
- Interview "Die ganzheitliche Herzheilkunde umfasst mehrere Schritte"
- Stress lass nach!
- Die Heilkraft der Liebe
- Wofür schlägt Ihr Herz?

Das Buch "Sanfte Medizin für Ihr Herz" ist also nicht nur für Menschen lesenswert, die bereits Probleme mit dem Herzen haben. Besonders interessant sind zahlreiche Informationen für Jeden, der sich und seinem Herzen etwas Gutes tun möchte, damit erst keine Probleme entstehen.

Nach einer kurzen Einleitung rund um das Herz geht dieser Artikel näher auf die Vitalstoffe Q10, Selen sowie L-Arginin ein.

Wunderwerk Herz

Der menschliche Körper an sich ist ein faszinierendes Bauwerk von Mutter Natur. Unser Herz jedoch ist ein wirklicher Hochleistungssportler. Pro Minute zieht sich der faustgroße Muskel in unserer Brust 60 bis 80 Mal zusammen und erschlafft wieder, um Blut durch unseren Körper zu pumpen. So werden jede Minute sechs bis acht Liter Blut und damit Sauerstoff, Nähr- und Vitalstoffe transportiert. Bei großer Anstrengung steigt diese Menge auf bis zu 25 Liter Blut an. Am Tag kommen wir auf ungefähr 100.000, im Laufe eines Lebens auf durchschnittlich 3,5 Milliarden Herzschläge.
Laut der Ärztezeitung nehmen die Todesfälle durch Herzkrankheiten ab. Mit 37% aller Todesfälle in Deutschland sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen dennoch nach wie vor Todesursache Nummer eins. Andererseits mussten mehr Menschen auf Grund von Herzproblemen im Krankenhaus behandelt werden.

Es gibt vielfältige Gründe für Herzerkrankungen. Neben dem Lebensstil, Stress, ungünstiger Ernährung oder zu wenig Bewegung können die Ursachen auch in einer Unterversorgung mit Vitalstoffen liegen.
Das Tückische: Der Prozess der Erkrankung ist oft schleichend und wir merken die Auswirkungen erst, wenn Schäden bereits vorhanden sind. Aus diesem Grund ist es wichtig unseren Körper insgesamt und das Herz im speziellen gut zu behandeln. „Vorbeugen ist einfacher als heilen!“ schreibt auch Dr. Siebrecht in seinem Buch, das viele Informationen zur Vorbeugung von Herzkrankheiten bereithält.

Wichtig: Sie sollten keinesfalls ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt Medikamente einfach absetzen. Vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln empfiehlt sich stets die Werte im Vollblut bestimmen zu lassen.

Coenym Q10 – das Herzvitamin

Viele von Ihnen kennen den Begriff Q10 bestimmt von Hautpflegeprodukten, die ein strahlendes Aussehen der Haut versprechen. Im Buch von Dr. Siebrecht wird vor allem auf die Wichtigkeit von Q10 im Inneren des Körpers eingegangen.

Der Vitalstoff Q10 wird auch als Ubichinon bezeichnet. Die aktive Form wird Ubiquinol genannt. Die Begriffe werden vom lateinischen „ubique“ abgeleitet, was „überall“ bedeutet. Der Grund dafür ist, dass Q10 in allen Zellen vorkommt. Besonders in Organen mit hohem Energieumsatz, wie dem Herzen, ist viel Q10 vorhanden. In der folgenden Grafik sehen Sie, welche Organe eine besonders hohe Q10-Konzentration aufweisen.

Q10 in den Organen

Der britische Chemiker Prof. Dr. Peter Mitchell hat im Jahr 1978 den Nobelpreis in Chemie erhalten. Er entschlüsselte den Wirkmechanismus von Q10 bei der sauerstoffabhängigen Energieproduktion in den Mitochondrien. Auch andere Forscher weisen immer wieder auf die Wichtigkeit eines hohen Q10 Spiegels hin.

Zitate von Aerzten

Der menschliche Körper kann Q10 selbst herstellen. Bis zum 20ten Lebensjahr wird sehr viel Q10 produziert. Das Problem: Mit zunehmendem Alter sinkt die Konzentration von Q10 im Gewebe. Besonders in der zweiten Lebenshälfte sollte die Versorgung mit Q10 gewährleistet sein. Vor allem das Herz ist von der sinkenden körpereigenen Produktion des Vitalstoffs betroffen. Gerade das Organ, das am meisten Energie benötigt.

Q10 Konzentration im Alter abfallend

Selen – senkt das Herzinfarktrisiko

Selen

Wussten Sie, dass Selen auf Grund seines silbergrauen Glanzes nach der griechischen Mondgöttin Selene benannt wurde? Das Spurenelement wurde 1818 vom schwedischen Chemiker Berzelius entde

ckt. Erst im Jahr 1975 wurde es im menschlichen Körper nachgewiesen. Neben den Muskeln enthalten vor allem das Skelett sowie die Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Milz, das Gehirn, die Augen sowie das Herz Selen.


Selen ist im menschlichen Körper an einigen Prozessen beteiligt. Es unterstützt beim Schutz der Zellen vor oxidativem Stress, leistet einen Beitrag zur Schilddrüsenfunktion und ein funktionierendes Immunsystem. Außerdem ist es wichtig für Haare, Haut und Nägel sowie die normale Bildung von Samenzellen.


Eine Studie aus Finnland bestätigt darüber hinaus, dass ein niedriger Selengehalt mit dem gehäuften Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammenhängt. Finnland und auch Deutschland zählen zu „Selen-Mangelländern“. Im Gegensatz zu Ländern wie Venezuela, den USA oder Thailand sind unsere Böden wenig selenhaltig. Dadurch nehmen wir weniger Selen durch die Nahrung auf. Selen ist natürlich beispielsweise in Paranüssen oder Meeresfischen enthalten. Lassen Sie Ihren Selenspiegel über eine Blutanalyse bestimmen. Dadurch sehen Sie, ob eine Ergänzung Ihrer ausgewogenen Ernährung mit Selen sinnvoll sein kann.

L-Arginin – senkt den Blutdruck ohne Nebenwirkungen

Dr. Siebrecht widmet in seinem Buch das erste Kapitel dem Thema Bluthochdruck. Darin geht er auf die möglichen Ursachen ein. Außerdem finden Sie dort auch Tipps den Blutdruck natürlich zu regulieren. Neben Dr. Siebrecht empfehlen auch viele Ärzte und Heilpraktiker ergänzend die Einnahme von L-Arginin bei Bluthochdruck.

Die Aminosäure L-Arginin ist in einigen Lebensmitteln natürlich vorhanden: Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Getreide sowie Nüsse. L-Arginin enthält viel Stickstoff und kann mit Sauerstoff zu Stickstoffmonoxid (NO) reagieren.

Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen liegt häufig eine Störung der Endothelfunktion vor. Diese ist teilweise auf eine beeinträchtigte Produktion von Stickstoffmonoxid (NO) in den vaskulären Endothelzellen zurückzuführen. Durch NO entspannt sich neben der glatten Muskulatur auch der Herzmuskel. Dadurch erweitern sich die Blutgefäße und der Blutdruck kann auf natürliche Weise sinken.

Leseempfehlung: Was Sie für ein gesundes Herz tun können

Dieser Artikel gibt Ihnen einen kleinen Auszug an Informationen rund um die Herzgesundheit. Er geht jedoch nur auf einige Aspekte ein. Das Buch „Sanfte Medizin für Ihr Herz“ von Dr. Stefan Siebrecht ist voll von Empfehlungen für die Herzgesundheit. Die Wichtigkeit dieses Organs ist wohl allen klar.

Doch was können Sie aktiv tun, um ihr Herz bei seiner Hochleistung zu unterstützen? Lesen Sie es selbst im Buch "Sanfte Medizin für Ihr Herz - Das Beste aus der Naturheilkunde / Wirkungsvolle Selbsthilfe".