0
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da! 0 75 29 - 973 730 Mo. bis Do.  8 - 18 Uhr, Fr.  8 - 16 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Udo Massong & das gesamte Quintessence-Team

Warenkorb & Kasse

0 Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.
  • Beste Qualität aus der Natur

    Bei Quintessence erhalten Sie ausgewählte Produkte, die auf Herz und Nieren getestet wurden. Nur was wir für gut befinden, bieten wir Ihnen an.

  • Begrüßungsgeschenk

    Das erste Mal bei Quintessence? Herzlich willkommen! Zur Begrüßung erhalten Sie ein informatives Buch (168 Seiten) mit vielen hilfreichen Tipps für Ihr Wohlbefinden!

  • Prompte Lieferung

    Bestellungen bis 14 Uhr werden noch am selben Werktag versendet und sind meist bereits am nächsten Tag bei Ihnen - mit DHL klimaneutral!

  • Gastbestellung

    Auch als Gast haben Sie die Auswahl über alle Zahlungsarten und bestellen ohne Mindestbestellwert und mit SSL Verschlüsselung!

  • Kauf auf Rechnung

    Bestellen Sie bequem und sicher auf Rechnung - auch als Neukunde bis 150 Euro Warenwert.

  • Nutzen Sie die bequeme und schnelle Möglichkeit, mit Ihren Amazon Anmeldedaten zu bestellen und zu bezahlen.

  • Mit Paypal können Sie bequem und schnell bestellen - besonders praktisch auch auf Ihrem Smartphone!

Newsletter Thema Oktober 2013
Newsletter Thema Oktober 2013

artikel

Erkältungsfrei durch Herbst und Winter!

Der Herbst hat noch gar nicht richtig angefangen, schon plagen sich die Ersten mit einer handfesten Erkältung. Dabei stehen die richtig kalten und nassen Tage doch erst vor der Tür! Höchste Zeit unser Immunsystem in Hochform zu bringen. Am besten mit natürlichen, nebenwirkungsfreien Immun-Turbos.

Früher sind die Menschen auch ohne Pillen und Grippeschutzimpfungen ausgekommen. Sie haben ihr Wissen über gesunde Ernährung und Kräuterheilkunde genutzt und waren fit. Es ist gut, dass sich auch heute wieder viele auf das traditionelle Gesundheitswissen besinnen. Sie  verwenden natürliche Substanzen wie Ingwer, Hagebutte und Heilkräuter zur Stärkung ihrer Abwehrkraft. Mittlerweile gibt es zahlreiche wertvolle Naturprodukte, die unser Immunsystem schnell in Topform bringen.

Wohltuende Kräutertees

Ein Sud aus wertvollen Kräutern gehört von jeher zur Gesundheitspflege. Doch besonders bei Unwohlsein wissen wir dieses bewährte Hausmittel zu schätzen. Die meisten Kräuter sind basisch und wirken auch deswegen unterstützend auf das Immunsystem.

Es gibt sehr viele Kräutertee-Sorten. Einzelne Kräuter wie die Zistrose, grünen Tee oder Teemischungen, die speziell dem Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes dienen oder eine Mischung aus Klettenwurzel, Benediktenkraut, Braunalge, Rotkleeblüten, Rhabarberwurzel, Sauerampfer, Ulmenrinde und Brunnenkresse.

Wichtig ist, dass sie aus kontrolliert biologischem Anbau bzw. Wildsammlung stammen. Von Billigprodukten ist abzuraten,

artikelHonig aus Neuseeland

Honig ist nicht gleich Honig. Aus Neuseeland kommt ein ganz besonderer zu uns, mit dem schon viele Anwender beeindruckende Erfahrungen gemacht haben. Dieses reine Naturprodukt entsteht durch den Nektar, den neuseeländische Bienen in den Blüten des sehr widerstandsfähigen Manuka-Strauches sammeln. Der Honig verfügt über eine sogenannte „hohe Aktivität“. Damit ist das enthaltene Methylglyoxal – abgekürzt MGO – gemeint. Professor Henle von der Technischen Universität Dresden hat als Erster herausgefunden, dass der MGO-Gehalt bei diesem Honig um ein Vielfaches höher liegt als bei unseren heimischen Sorten. Eine wichtige Erkenntnis, denn je mehr Methylglyoxal, desto größer die Wirksamkeit. Man spricht diesem neuseeländischen Honig sogar eine antibiotische Kraft zu. Es lohnt sich bei Halsweh, Sinusitis und Entzündungen erst einmal dieses Naturprodukt ausprobieren. Medikamente werden dadurch oft unnötig. Daher ist er mittlerweile in vielen Hausapotheken zu finden, besonders bei Familien mit Kindern. Zum anderen wird er in ganzheitlich-orientierten Kliniken auch als Wundauflage genutzt, vor allem bei Dekubitus.

Extrakt aus Roggengras

Der flüssige Extrakt aus australischem Roggengras (secale cereale) erhöht die Widerstandskraft gegen Erkältungen, Grippe, Allergien, Asthma und viele andere Beschwerden. Er soll sich in klinischen Studien sogar als wirksamer Grippeschutz bewährt haben. Die Tropfen enthalten viel Selen, das nachweislich wichtig fürs Immunsystem ist und die Zellen vor oxidativem Stress schützt. Da unsere Ackerböden mittlerweile nicht mehr über genug Selen verfügen, ist die Nahrungsergänzung mit diesem Spurenelement bei vielen Menschen empfehlenswert.

Zink

Zink und Vitamin C werden hinsichtlich der Vorbeugung von Erkältungskrankheiten mittlerweile in einem Atemzug genannt. Denn Zink wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus und schützt die Zellen vor oxidativem Stress. Dieses Spurenelement muss über unsere Ernährung zugeführt werden, da es unser Körper nicht selbst herstellen kann. Besonders ältere Menschen und all jene, die sich nicht vollwertig und abwechslungsreich ernähren, sollten eine ausreichende Zufuhr an Zink beherzigen.

Eine mangelhafte Versorgung schwächt unsere Immunabwehr und lässt uns schneller altern! Zink ist an vielen Stoffwechselfunktionen beteiligt und fester Bestandteil von 300 Enzymen. Es ist in folgenden Lebensmitteln enthalten: Austern, Weizenkleie, Mohnsamen, Sesamsamen, Kürbiskerne, Leber, Rinderfilet, Käse, Linsen, Eigelb, Walnüsse.

Wer sicher gehen möchte, täglich ausreichend Zink zuzuführen, kann auf natürliche Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen. In der Blaualge Spirulina ist ebenfalls Zink enthalten. Darüber hinaus gibt es dieses Spurenelement auch in Verbindung mit Basenbildnern und Vitaminen (z. B. Vitamin C). Empfohlen werden 10 bis 20 mg Zink täglich, um das Blutbild und die Immunabwehr erheblich zu verbessern.

artikelNatürliches Vitamin C

Vitamin C ist das A und O hinsichtlich Prophylaxe von Erkältungskrankheiten und Grippe. Da es nicht lange im Körper gespeichert werden kann, sollte es täglich zugeführt werden. Am besten durch ein ganz natürliches Nahrungsergänzungsmittel oder einen Saft, denn die biologischen Quellen sind deutlich effektiver als synthetische Produkte aus dem Supermarkt oder der Apotheke.

Als maßgebliche, natürliche Quelle von Vitamin C gilt die Acerola-Kirsche, die in Mittel- und Südamerika beheimatet ist. Sie liefert die 30- bis 40-fache Menge Vitamin C, im Vergleich zur Orange.

Doch die Früchte werden nicht nach Europa transportiert, sondern vor Ort wird ein Saft gepresst. Für den leichteren Verzehr wird aus diesem ein Konzentrat in Pulverform hergestellt. Das Pulver kann man sich in Säfte rühren. Für Kinder und die Versorgung auf Reisen gibt es Lutschtabletten.

Die Acerola-Kirsche als Quelle von natürlichem Vitamin C ist für Zitrusfruchtallergiker ein wichtiger Tipp: Sie wird sehr gut vertragen!

artikelShiitake-Pilz

Viele kennen Shiitake, den „König der Pilze“ aus der asiatischen und ayurvedischen Küche. Er schmeckt gut und hat positive Eigenschaften. In Japan wird er sogar als „Gesundheitsbewahrer“ angesehen. Dieser Vitalpilz gilt als natürliches Anti-Grippe-Mittel. Er enthält viele Vitalstoffe wie Vitamine der B-Gruppe, Vitamin D sowie etliche Mineralstoffe. Durch das Polysaccarid Lentinan enthält der Pilz sogar Beta-Glucan (circa 25 Prozent), das als effizienter Stimulator des Immunsystems gilt. Es verbessert die Ausschüttung des Immunglobulins IgA auf der Schleimhautoberfläche und intensiviert die Wirkung der Makrophagen gegenüber Bakterien und Viren. Dank des Lentinans wirkt der Pilz stark antiviral, so dass bei täglicher Einnahme die Widerstandskraft gegen Grippe erhöht wird.

Ein weiterer Grund warum Shiitake die Immunabwehr unterstützt, zeigte eine Studie: Demnach besteht ein positiver Einfluss auf die Darmflora. Das Wachstum von Bifido- und Laktobakterien wird gesteigert.

Tipp: Schnell & einfach profitieren Sie von den Wirkstoffen dieses Pilzes durch einen Extrakt in Kapselform.

Den Herbst genießen

Mit diesen Naturprodukten sind Sie gut gewappnet für die Grippezeit. Sie können die einzelnen Mittel auch gut miteinander kombinieren. Ein Kräutertee ist zu jeder Jahreszeit wohltuend. Einen wirksamen Honig sollte man an kalten Tagen immer zu Hause haben, falls der Hals kratzt oder Familienangehörige eine leckere Immun-Stimulanz brauchen. Hinsichtlich Vitaminen und Mineralstoffen sollten wir immer schauen, dass unser Körper über die ganze Palette verfügt, da sie sich gegenseitig unterstützen. Je nachdem, was auf dem täglichen Speiseplan steht, sollte das eine oder andere ergänzt werden. Der Extrakt aus dem Shiitake-Pilz ist unser spezieller Tipp in diesem Herbst. Wer viel unterwegs ist und sich weder dem Tee noch dem Honig widmen kann, für den sind Kapseln mit Shiitake-Pilz-Extrakt genau das Richtige.

artikel

Darüber hinaus ist es sinnvoll den Körper an die kälteren Temperaturen zu gewöhnen. Der tägliche Spaziergang an der frischen Luft reduziert nachweislich die Gefahr zu erkranken. Das Immunsystem wird aktiviert. Außerdem wird durch die Bewegung das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet. Glückliche, zufriedene Menschen sind weniger krank als missmutige! Saunagänge und Kneipp-Güsse sind ebenfalls für viele Menschen feste Rituale im Rahmen ihrer Gesundheitsvorsorge. Auch sie fördern die gute Laune, selbst wenn draußen noch nicht die Sonne scheint.

Den Artikel als Gratis PDF Download gibts hier