0
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da! 0 75 29 - 973 730 Mo. bis Do.  8 - 18 Uhr, Fr.  8 - 16 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Erika Baumann & das gesamte Quintessence-Team

Warenkorb & Kasse

0 Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.
  • Beste Qualität aus der Natur

    Bei Quintessence erhalten Sie ausgewählte Produkte, die auf Herz und Nieren getestet wurden. Nur was wir für gut befinden, bieten wir Ihnen an.

  • Begrüßungsgeschenk

    Das erste Mal bei Quintessence? Herzlich willkommen! Zur Begrüßung erhalten Sie ein informatives Buch (168 Seiten) mit vielen hilfreichen Tipps für Ihr Wohlbefinden!

  • Prompte Lieferung

    Bestellungen bis 14 Uhr werden noch am selben Werktag versendet und sind meist bereits am nächsten Tag bei Ihnen - mit DHL klimaneutral!

  • Gastbestellung

    Auch als Gast haben Sie die Auswahl über alle Zahlungsarten und bestellen ohne Mindestbestellwert und mit SSL Verschlüsselung!

  • Kauf auf Rechnung

    Bestellen Sie bequem und sicher auf Rechnung - auch als Neukunde bis 150 Euro Warenwert.

  • Nutzen Sie die bequeme und schnelle Möglichkeit, mit Ihren Amazon Anmeldedaten zu bestellen und zu bezahlen.

  • Mit Paypal können Sie bequem und schnell bestellen - besonders praktisch auch auf Ihrem Smartphone!

Newsletter Thema Oktober 2012
Newsletter Thema Oktober 2012

Rückenschmerzen? Nein, danke!

Rückenschmerzen? Nein, danke!

Nach einem Bericht der BARMER sind Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems eine sehr häufige Ursache von Fehltagen in Unternehmen. Diesen teilweise sehr schmerzhaften Gesundheitsstörungen können Sie allerdings auch vorbeugen.

Es ist überraschend, was einen manchmal aus dem aktiven Berufsleben reißt: Für den BARMER Gesundheitsreport 2012 wurde ermittelt, wie viele Krankheitstage in Unternehmen auf welche Befindlichkeitsstörungen entfallen. Dabei waren die größten Fehltageverursacher: Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems, psychische Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, Verletzungen und Erkrankungen des Verdauungssystems.

So eine kleine Auszeit kann durchaus erholsam sein. Doch es gefällt Arbeitnehmern nicht immer, wenn sie krank sind und nicht zur Arbeit gehen können. Denn immerhin bleibt nicht nur dort alles liegen, sondern im privaten Alltag geht auch nichts voran. Von den Schmerzen mal ganz abgesehen. Die Erholung von diesen Beschwerden, so sie denn vollständig gelingt, kostet auch den Berufstätigen Zeit und Geld.

Da bestätigt sich wieder der Spruch: „Wer nicht rechtzeitig in seine Gesundheit investiert, muss eines Tages viel Geld für die Überwindung seiner Krankheit ausgeben.“ Vorsorge ist eben besser als Nachsorge.

Und diese Vorsorge kann so einfach sein: Eine ausgewogene Ernährung mit unbelasteten Lebensmitteln gehört ebenso dazu wie regelmäßige Bewegung an der frischen Luft – gerade auch jetzt in der kälter werdenden Jahreszeit! Damit unser Immunsystem gestärkt wird. Außerdem trainiert Bewegung unsere Muskeln, die Durchblutung wird angeregt und die Sauerstoffversorgung unserer Körperzellen angekurbelt. Gesunde Mitochondrien sind das A und O unserer Gesundheit. Mit dem Training werden in den Muskeln auch vermehrt Mitochondrien produziert.

Ein erfülltes Privatleben und Momente der Muße, in denen man die Seele baumeln lassen kann, sind ebenfalls notwendig, um unsere Batterien wieder aufzuladen und unser ganzes Körpersystem vitaler zu halten.

All dies lässt sich nur umsetzen, wenn wir rechtzeitig die richtigen Maßnahmen ergreifen. Sind bereits Erschöpfungszustände oder Schwachstellen, zum Beispiel im Muskel-Skelett-System sichtbar, sind das Zeichen, die zum sofortigen Handeln aufrufen – bevor Schlimmeres passiert.

Mit wenig Maßnahmen viel bewegen

Natürliche Vitamine und Mineralstoffe sind nicht nur eine gute Prophylaxe, sondern können auch bei Beschwerden zur Regeneration beitragen. Zum Beispiel Vitamin D und K, sowie Magnesium und Zink. Das Gleiche gilt für Proteine, die alle acht essentiellen Aminosäuren enthalten. Sie sind „Reparatur“-Bausteine für Knochen und Muskeln und sehr wichtig bei Gelenkerkrankungen.

Auch wenn jeder weiß, wie wichtig das ist: Für Vollerwerbstätige wird die Gewährleistung täglicher Bewegung an der frischen Luft manches Mal ein Problem. Wer seine Gesundheit nicht dem Zufall überlassen will, sucht nach Alternativen, wie er seinen Bewegungsmangel ausgleichen kann. Wichtig ist: Bewegung muss Spaß machen. Für den einen ist es das Joggen, für den anderen Wandern oder Schwimmen. Ideal sind Rückenkurse, da hier durch viele Übungen jeder Muskel trainiert wird. Auch Yoga wird bei uns immer beliebter. Besuchen Sie einfach einen Schnupperkurs, um herauszufinden, was Ihnen besonders liegt. Neben den Vorteilen für den Rücken profitieren Sie noch vom Entspannungseffekt und einer verbesserten Konzentration.

Immer beliebter werden Trainingsgeräte für zu Hause wie der Zhendong, die man notfalls auch während der abendlichen Nachrichten nutzen kann. Meistens sind diese Entwicklungen so ausgefeilt, dass sie dem Körper mindestens genauso viel Schwung vermitteln, wie ein einstündiger Spaziergang.

Das soll kein Aufruf sein sich nur noch zu Hause oder in geschlossenen Räumen aufzuhalten. Wir brauchen Wind und Wetter zur Aktivierung unserer Lebensenergie. Das erfrischt den Geist und tut der Seele gut. Von der Bedeutung der Sonne für die Gesundheitsvorsorge ganz zu schweigen.

Wenig Zeit und trotzdem fit

Wer allerdings etwas aufzuholen hat, was Bewegungsfähigkeit, Durchblutung und Fitness angeht, der ist mit einem der zahlreichen Heimgeräte gut beraten. Eines der interessantesten Geräte arbeitet mit Vibrationen. Sie massieren sowohl Körperzonen, die über ein Massageband erreicht werden, als auch die Füße. Nach vier Minuten ist man ordentlich durchgerüttelt und fürs Erste vitalisiert. Trainiert man täglich und steigert sanft die Anzahl der Minuten, so erhält man langfristig einen erstaunlichen Effekt. Die Methode, die sich auch „Biomechanische Muskelstimulation“ (kurz: BMS) nennt, sorgt dafür, dass die Durchblutung des Gewebes verbessert wird und sich die allgemeine Beweglichkeit binnen ein bis zwei Monaten um nahezu 30 Prozent steigert. Damit wäre es auch eine gute Trainingsmöglichkeit für Menschen, die aufgrund einer längeren Erkrankung von ihren Bewegungen her eingeschränkt sind. Außerdem für Senioren, die allgemein wieder beweglicher werden möchten und natürlich für beruflich engagierte Menschen, da es Verspannungen im Nackenbereich löst und eine perfekte Gesundheitsprophylaxe darstellt. Sie trainieren jeden Muskel, ohne dass Sie sich dabei anstrengen müssen.

Wie ist es möglich, dass diese Effekte entstehen? Experten gehen davon aus, dass viele Gesundheitsprobleme mit unserem Bindegewebe zusammenhängen. Dieses „verstopft“ nämlich durch falsche Ernährung, Bewegungsmangel, Ablagerungen durch Reste des Stoffwechsels (z. B. wenn man viel Fleisch und anderes Eiweiß isst, das nicht die richtige Aminosäuren-Zusammensetzung hat) oder durch Medikamente. Diese Verunreinigungen bewirken im Körper mangelnde Durchblutung, zu geringe Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Zellen und fehlende Entschlackung und Entgiftung. Nach und nach behindert das die Funktionen in allen Gewebesystemen, Muskeln, Gefäßen, Nerven, Knochen, Knorpeln u.v.m. Die Beeinträchtigungen spürt man an Schmerzen, nachlassender Funktion oder Entzündungen.

Wichtig: Die richtige Wahl treffen

Eine zu Hause anwendbare Aktivierung mittels eines speziell entwickelten Heimgerätes ist für viele sicher eine interessante Überlegung. Es aktiviert das Muskel-Skelett-System, das übrigens das größte rhythmisch schwingende Organsystem des Körpers ist. Und es regt die Durchblutung des Bindegewebes an, dem Ozean in unserem Körper, der alles miteinander verbindet.

Wichtig bei der Auswahl des richtigen Vibrationsgerätes ist die rechtsdrehende Vibrationsschwingung von 13 und 30 Hertz pro Sekunde. Forscher klügelten genau aus, mit welcher Schwingung unser Körper in Resonanz gehen kann: Die natürliche Eigenschwingung der Muskeln liegt zwischen 7 und 13 Hertz. Bei angespannter Muskulatur bei 30 Hertz. Nur wenn das Gerät und der Körper miteinander etwas anfangen können, gibt es Erfolge zu verzeichnen. Das ist der Grund warum Billigprodukte, die irgendeine nicht erforschte Vibration liefern, dem Nutzer in der Regel nicht viel bringen. Da viele das Ziel haben, auch abzunehmen und ihr Bindegewebe zu straffen, empfiehlt es sich, die Angebote vor dem Kauf genau zu prüfen.

Wir von Quintessence haben beste Erfahrungen mit dem Zhendong gemacht. Es gibt zwei Varianten: Das kleinere, preiswerte Gerät ist hervorragend geeignet für ältere Menschen. Der Zhendong Master hat viele Intensitätsstufen von leicht bis kräftig. Weiterhin ist mit Hilfe von Gurten eine Massagefunktion möglich. Neben dem Muskelaufbau profitieren Sie bei beiden Geräten von einem verbesserten Lymphfluss oder mit anderen Worten: Die Lymphdrainage gibt es gratis dazu. Bei Fragen zu den Geräten können Sie sich sehr gerne unverbindlich an unsere Kundenberater wenden. Einfach anrufen:
Telefon 0 75 29 / 9 73 73 – 0 (Mo. – Fr. 08.00 – 17.30 Uhr)

Weitere Informationen zum Zhendong finden Sie hier